Kategorien &
Plattformen

Es tut sich was! Betroffene hören – Missbrauch verhindern

Es tut sich was! Betroffene hören – Missbrauch verhindern
Es tut sich was! Betroffene hören – Missbrauch verhindern
© Bistum Limburg

Hintergrund

Als Reaktion auf die 2018 veröffentlichte „MHG-Studie“ der Deutschen Bischofskonferenz entschied sich das Bistum Limburg im April 2019 zu dem Folgeprojekt „Betroffene hören – Missbrauch verhindern“. 70 Expertinnen und Experten hatten zur Aufgabe, die Missbrauchsfälle im Bistum Limburg aufzuarbeiten und Maßnahmen zu entwickeln, um zukünftig sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen zu verhindern. Diese 64 Maßnahmen werden seit Januar 2021 sukzessive von etwa 160 Menschen aus allen Bereichen des Bistums umgesetzt.
In der achtteiligen Themenreihe „Es tut sich was“ wird über die Inhalte und Relevanz dieser Maßnahmen informiert und bisherige Ergebnisse vorgestellt.

Parallel dazu finden Online-Veranstaltungen mit wechselnden Gästen statt.
Eine Anmeldung dazu ist über die Homepage https://gegen-missbrauch.bistumlimburg.de/thema/aufarbeitung/  möglich.
Hier finden Sie auch weitere Informationen.

Pastoralreferentin Inge Rocco
Pastoralreferentin
Ignatius-Lötschert-Straße 2A56410Montabaur
Tel.:02602 99747-0
Fax.:02602 99747-15

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz