Kategorien &
Plattformen

Firmlinge verehrten Kreuzreliquie

Firmlinge verehrten Kreuzreliquie
Firmlinge verehrten Kreuzreliquie
© Pfarrei St. Peter Montabaur

Zur Geschichte der Kreuzreliquie

320 n. Chr. wurden in Jerusalem Reste eines Kreuzes gefunden. Man ging davon aus, dass das das Kreuz Jesu ist. Durch bestimmte Wege ist es damals nach Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, gekommen. Was wir sicher wissen, ist, dass um 950 ein ganz feierlicher Kasten aus Gold und Edelsteinen angefertigt wurde, um diese Holzbrettchen aufzubewahren. Ein Ritter aus Deutschland hat auf einem Kreuzzug diese Staurothek an die Mosel gebracht. Von Trier gelangte sie dann nach Limburg. Historisch unumstritten ist: diese Holzstückchen werden seit über 1000 Jahren als das Kreuz Jesu verehrt.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz